iPhone Wasserschaden

iPhone Wasserschaden wenn iPhone ins Wasser gefallen Ist das iPhone ins Wasser gefallen oder kam anderweitig mit Flüssigkeit in Berührung, muss dies nicht zwingend bedeuten, dass das Gerät defekt ist, bzw. einen Totalschaden erlitten hat. Je nachdem wie intensiv der Kontakt mit dem Wasser war, sprich ob das Handy lediglich kurz im Regen lag oder direkt in das Wasser versenkt wurde, da beispielsweise das iPhone ins Klo gefallen ist, kann das Gerät eventuell noch gerettet werden. Die unten folgenden Schritte empfehlen wir um zu überprüfen, inwieweit das iPhone Schaden genommen hat. Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit auf Rettung, insofern der Wasserschaden nicht zu gravierend ist und schnell gehandelt wird.



iPhone ins Wasser gefallen? Tipp: 4 Schritte zur Rettung!

1) Zu allererst sollte geprüft werden, ob das iPhone sich von selbst ausgeschaltet hat! Das Gerät verfügt über eine sogenannte Schutzschaltung, welche bewirkt, dass sich das Gerät bei Gefahren, wie beispielsweise das Eindringen von Flüssigkeiten, von alleine ausschaltet. Befindet sich das iPhone noch in Betrieb besteht die Möglichkeit, dass sich der Wasserschaden in Grenzen hält. Dennoch sollte dies jetzt sofort ausgeschalten und der Akku entfernt werden!

Sollte sich das iPhone von alleine ausgeschaltet haben, sollte nicht versucht werden, dieses wieder einzuschalten. Andernfalls besteht das erhebliche Risiko von einem Kurzschluss. Folgen Sie in diesem Fall den weiteren Schritten.

2) Als nächstes empfiehlt es sich, dass iPhone mit einem trockenen Stofftuch oder Papiertuch (Küchenrollen, Taschentuch, etc.) abzutupfen bis die Oberfläche und das Akkufach wieder trocken sind.

3) Folgend sollte das iPhone in der Nähe einer Heizung (nicht direkt auf die Heizung) für die nächsten 48 Stunden platziert werden. Es ist wichtig, dass das Innere des Gerätes vor der nächsten Inbetriebnahme vollständig ausgetrocknet ist. Andernfalls besteht weiterhin das Risiko von einem Kurzschluss.

4) Nach 48 Stunden den Akku wieder einsetzen und das iPhone versuchen zu aktivieren.





iPhone Versicherung die perfekte Alternative

Grundsätzlich gilt ein iPhone Wasserschaden nicht als Garantiefall und wird weder durch die Apple Garantie noch durch den Zusatzservice Apple Care iPhone übernommen. Apple hat hierfür einen Sensor in das iPhone integriert, anhand diesen festgestellt werden kann, ob es sich um einen Schaden verursacht durch Flüssigkeiten handelt. Ein Einschicken des defekten Gerätes unter dem Vorwand eines Garantiefalls ist daher überflüssig. Der Verbraucher muss im Schadensfall allein für die Kosten einer Reparatur oder auch neuen iPhones aufkommen. Es sei denn, es liegt eine iPhone Versicherung vor, welche genau diese Schadensfälle umfassend absichert und für die Kosten einer Reparatur oder auch Neuanschaffung aufkommt!

iPhone Versicherung Wasserschaden – Der beste Rundum-Schutz

iPhone Versicherung beim Testsieger 2014 Gerade bei den hohen Kosten die bei der Anschaffung eines iPhones auf den Verbraucher zukommen, sowie der Fakt, dass das Gerät zu jeder Zeit mit sich geführt und damit den verschiedensten Alltagsrisiken ausgesetzt wird, empfiehlt sich der Abschluss einer passenden Smartphone versicherung. Diese bietet einen umfassenden Rundum-Schutz gegen jegliche Schadensfälle, wie beispielsweise Displaybruch, Wasserschäden, Kurzschluss oder auch Diebstahl! Die Kosten für eine Police berechnen sich an dem Wert des Gerätes, so kostet die Handyversicherung iPhone für ein Gerät mit einem Wert bis zu 500 Euro gleich 3,75 Euro im Monat, bzw. für Geräte mit einem Wert bis zu 750 Euro einen monatlichen Betrag in Höhe von 4,16 Euro. Je nach Versicherer können Geräte bis zu einem Wert von 1.200 Euro sowie bis zu 6 Monate nach Kauf versichert werden! Finden Sie hier passende Anbieter: » iPhone Versicherung Vergleich


Beliebte Handyversicherer





iPhone 5 Wasserschaden

iPhone 5 Wasserschaden Handyversicherung Ist das iPhone 5 ins Wasser gefallen oder ist anderweitig mit Flüssigkeiten in Kontakt gekommen, empfiehlt es sich umgehend die oben aufgezeigte 4 Schritte zu befolgen. In jedem Fall sollte das Gerät sofort ausgeschalten werden, wenn es dies über die Schutzfunktion nicht bereits von alleine gemacht hat. Egal um welches Modell es sich bei der fünfer Reihe handelt, ob um das iPhone 5, iPhone 5s oder iPhone 5c, das Smartphone von Apple ist ein sensibles Elektronikgerät. Ein Kontakt mit Wasser, insofern dieses in das Gerät eingedrungen ist, führt schnell zu einem Kurzschluss, wodurch die Platine zersetzt wird (Grünspan).
» Hier zu den 4 Schritten bei Wasserschaden!



iPhone 4 Wasserschaden

iPhone 4 Wasserschaden Handyversicherung Identisch verhält es sich beim iPhone 4! Auch hier gilt, ist das iPhone 4 ins Wasser gefallen, sollte unbedingt als erstes geprüft werden, ob das Gerät ausgeschaltet ist. Ist dies nicht der Fall, hat der Schutzmechanismus der in dem Handy verbaut ist nicht gegriffen und das Smartphone ist eventuell weniger beschädigt als im ersten Augenblick angenommen. Das Handy sofort ausschalten und die folgenden Schritte der Reihe nach durchgehen: » Hier zu den 4 Schritten bei Wasserschaden!




iPhone Versicherung je Modell






» Top ↑




iPhone Wasserschaden: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.

Loading ... Loading ...

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone